Freitag, 10. Juni 2011

EWiuL - Tag 5 Freitag,10.06.2011

05:50 der Wecker rauscht - aufstehen.
Was ziehe ich heute an? Keine Ahnung, also Jeans und Bluse - das geht immer.
Frühstück zubereiten, die Anmeldung zum Volksradfahren ausfüllen und auf Neals Platz legen und wieder zum Bahnhof.

Ich biege gerade in die Hauptstrasse ein, da sehe ich den Bus in Richtung Bahnhof fahren. Stimmt der fährt ja immer kurz bevor ich losgehe. Ich überlege gerade, ob das für den Winter nicht doch eine Möglichkeit wäre. Einfach noch drei Minuten früher loszugehen und dann mit dem Bus zum Bahnhof zu fahren. Dann muss ich aber 15 Minuten am kalten Bahnhof stehen - auch nicht gerade prickelnd.

Nein Stopp!

Das muss ich ja gar nicht mehr.
Wir ziehen nämlich um. Das ist das große Projekt für dieses Jahr. Wir sind gerade dabei ein altes Bauernhaus im Nachbarort (dort wo der Bahnhof ist) zu kaufen und haben gestern das OK von der Bank bekommen.
Nächste Woche geht es dann zum Notar und wir sind stolze Hausbesitzer.

Ich kann es noch gar nicht fassen und freue mich wie Bolle.

Der Arbeitstag verläuft ohne besondere Vorkommnisse und ich fahre um 16:30 Uhr wieder nach Hause.

Dort angekommen werfe ich einen Blick in die Küche. Da stehen noch Rest vom Mittag auf dem Herd. Super dann muss ich ja gar nicht kochen.
 
 

In der Küche erfülle ich auch meine Tagesaufgabe für den SBT: Fotografiere den Inhalt Deines Kühlschrankes. Unserer ist mittelmäßig voll, aber alles drinnen, was wir übers Wochenende brauchen.

 
 

Die übrige Zeit bis ich Neal abholen muss verbringe ich mit dem Studium der neuen Zeitschrift aus dem Elchkaufhaus





Auf dem Weg ins Arbeitszimmer fällt mir auf, dass die Pflanzen mal wieder Wasser brauchen. Giesskanne füllen, Dünger? Kann ja nicht schaden..

 

Im Arbeitszimmer finde ich noch eine kleine Arbeitsanweisung meines Mannes. 

 

 Klar mache ich gern. Hoffentlich vergesse ich es nicht.


Auweia schon 17:35 Uhr, ich muss los.
Habe ich noch Geld im Portemonnaie? Nein! Schnell welches einstecken und ins Auto.





Ich hole Neal im Nachbarort im "Abenteuerland" ab. Das ist eine Spielgruppe der evangelischen Kirche, wo die Kinder diverse Freizeitaktivitäten (Spielen, Kicken, Musik machen, Basteln, etc.) ausüben können.

 

Mein Sohn nimmt meist nur das Fußballangebot war ;-)

Wir fahren noch kurz zum Supermarkt. Die letzten drei Sachen fürs Wochenende einkaufen. Der Spargel ist leider nicht mehr schön, den hätten wir als Wichtigstes gebraucht, naja vielleicht bekommt Ingo morgen frischen.

Neal entdeckt den 538sten Ball, den er haben möchte. Er bezahlt ihn selbst. OK, dann soll er ihn mitnehmen. Das Kindercountry spendiere ich.

 

Ich tue meinem Zuckerspiegel und meinem Hüftgold was Gutes und kaufe mir mein Lieblingseis.
  
 

Wieder zu Hause entschwindet mein Kind. Wohin? Na Fußballspielen. Mein Mann ist schon wieder Slotcar fahren.


Ich nehme mir den Rest Algensalat aus dem Kühlschrank

 

und schreibe schon mal die Tu-do-Liste für meinen Mann für Morgen







nach dem Abendessen gehen wir wieder die Nachbartiere füttern. Dabei kann ich dann die Tagesaufgabe für die 30 Tage Challenge erfüllen "Animals". Ich knipse die Glückskatze der Nachbarn.





Jetzt ist Taschepacken angesagt, denn Neal bekommt morgen seinen Ostergutschein eingelöst -  eine Wochenendtour mit Mama nach Strasbourg. Ich freue mich schon riesig.





noch ein paar wichtige Infos für das Wochenende ausdrucken, meinen Bericht schreiben, duschen und dann ausruhen.

Ich werde fleisig Fotos machen und dann am Montag meine Berichte nachreichen.

Diese Fototagebuch macht mir wirklich Spaß, aber es ist schon ganz schön aufwendig. Vielleicht mache ich jetzt jedes Jahr so eine Woche. Das ist nach vielen Jahren bestimmt interessant zu lesen.


Bis Montag

Kommentare:

  1. Dieses Projekt ist so spannend zu verfolgen und eine ganz eine tolle Erinnerung für später.
    Dein Schreibstil ist so angenehm zu lesen ...

    Ein schönes Wochenende!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Ihr zieht um - nun doch ins eigene Haus! WAHNSINN und ganz herzlichen Glückwunsch. Dann gibts demnächst ein Carrera- und ein Scrapzimmer???? *smile*

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du einen Kommentar hinterlassen magst.